DJ Max, die PSP und die Piraten

Wenn Spieleentwickler sich öffentlich über die massive Raubkopiererei beschweren und sogar angekündigte Spiele deswegen einzustellen, dann weiß man normalerweise, dass eine Plattform das Ende ihrer Lebenszeit erreicht hat. Das haben diverse Heimcomputer wie der C64 und der Amiga durchgemacht und jetzt scheint es leider auch die Playstation Portable erwischt zu haben.
Es ist sicherlich keine Neuigkeit, dass die PSP momentan unter einem akuten Mangel an Softwarenachschub leidet. Was jetzt allerdings passiert ist, kann man nur als sehr schade bezeichnen. Kurz nach dem Erscheinen von DJ Max Clazziquai Edition tauchte das Spiel, wie so ziemlich jedes andere PSP-Spiel, als ISO im Internet auf. Die Entwickler reagierten sehr sauer und stellten die Produktion eines weiteren DJ Max-Teils namens Black Square ein.
Für mich als großen Fan der Serie ist das natürlich traurig. Trotzdem ist die Reaktion natürlich sehr drastisch und sicherlich nicht die Lösung. Raubkopien lassen sich schlicht und einfach zu leicht auf die PSP bringen. Custom Firmware drauf, kurz auf die üblichen Seiten und schon hat man sich das Geld für das Spiel gespart. Ich kenne keinen, dessen PSP nicht gemoddet wurde. Hier hat Sony ein enormes Problem, das auch durch neue Firmwares und neue Gerätevarianten wohl nicht gelöst werden kann.
Für mich viel schlimmer ist allerdings, dass ich DJ Max schlicht und einfach nicht legal erwerben kann. Seit Sony es gerichtlich durchgesetzt hat, dass Importe in den EU-Raum unterbunden werden und dabei gleich noch Lik-Sang vernichtet hat, sieht es mit dem Importieren düster aus. Im Prinzip gibt es nur drei Möglichkeiten, doch an eine richtige UMD zu kommen: Zum einen der riskante Versuch, bei Ebay Händler aus Hongkong zu finden, die sich darum nicht kümmern. Das hat aber immer ein gewisses Risiko und ist bestenfalls als Privatimport im Graubereich angesiedelt. Die andere Variante ist, über das Internet jemanden zu finden, der nicht in der EU wohnt, der als Zwischenstation dient. Und die dritte Möglichkeit besteht aus einem Urlaub in China oder Japan. Das alles ist umständlich und nur für wirkliche Fans praktikabel. Der Rest greift zur Raubkopie.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s