Die Pandora-Verzögerung erklärt

Autsch! MWeston hat bei GP32x einige Details zu den Verzögerungen der Pandora gepostet. Der heiß erwartete Handheld benutzt anscheinend eine recht neue Fertigungstechnologie, die noch nicht von allen Zulieferern beherrscht wird und daher ist der Anteil von defekten Boards momentan extrem hoch: 25%! (ja, fünfundzwanzig Prozent!)
Diese defekten Board müssen aufwendig per Hand nachgebessert werden und das führt zu Verzögerungen. MWeston hofft, dass die Kinderkrankheiten mit der ersten Produktionsserie ausgestanden sind und dass die zweite endlich eine reguläre Serienproduktion ermöglicht.

Das ganze ist natürlich sehr ärgerlich – eigentlich hätten die Vorbesteller bereits lange ihr Gerät in den Händen halten sollen. Und zusammen mit den Lieferproblemen des Displays könnte das auch noch weitere Verzögerungen bedeuten. Und das wäre sehr schade.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s