Archive for Oktober 2009|Monthly archive page

Der zweite Tod des N-Gages

Es war abzusehen: Nokia stellt die auch im zweiten Anlauf gescheiterte N-Gage-Plattform ein.

Advertisements

Auch das beste Werbefoto hilft da nichts

…es sieht einfach unglaublich doof aus, so eine Zoomlinse vor die Schrottkamera des DSi zu packen.

GP2X F300 gestoppt

Andymanone berichtet auf gp2x.de folgendes:

So Leute,
ausnahmsweise mal schlechte News von mir:

Tony hat mir heute früh mitgeteilt, das GPH sich kurzfristig dafür entschieden hat,
den geplanten F300 NICHT zu releasen <_< .

Das Interesse der Distri´s war wohl zu gering, als das es sich für GPH wirtschaftlich gelohnt hätte,
die Produktion des finalen F300 zu beginnen 😦 .
(Ausgereifte MK0 Versionen des F300 waren bereits verfügbar :wacko: !)

Ich habe Tony gesagt, das es in meinen Augen definitiv eine Zielgruppe dafür gegeben hätte,
aber die Jungs in Korea haben da wohl einen anderen Blickwinkel <_<

GPH hatte sich u.a. auch entschieden, die Entwicklung der geplanten WIFI-Lösung zu stoppen,
aber auf meine eindringliche Bitte hin hat sich Tony stark gemacht und GPH arbeitet jetzt an der WIFI Lösung weiter 🙂 .

Tony gibt sich alle Mühe unsere Meinungen, Ideen und Kritiken bei GPH einzubringen, aber leider ist er der Einzige,
der für Übersee zuständig ist.

Er bat mich darum, das euch auch mal mitzuteilen, das der arme Kerl allein für alles zuständig ist, aber sein Bestes tut um den Anforderungen des europäischen + amerikanischen Marktes gerecht zu werden .

Gruß,
andY

Im Prinzip ist das natürlich kein Wunder – der Wiz hat anscheinend keinen enormen Erfolg für sich verbuchen können, die Pandora steht vor der Tür, Dingoo & andere PMPs wildern fleißig im Homebrewsektor und Platz für noch ein Gerät ist momentan wirklich nicht. Ich bin gespannt, was GPH als Alternative entwickeln wird.

Der DSi XL

Jetzt ist es offiziell:

Nintendo bringt eine neue Variante des DSi auf den Markt. Der DSi XL ist vor allem eins – größer. Größerer Bildschirm, größerer Stylus und natürlich ist es schwerer und sperriger. Ansonsten bleibt alles beim alten, auch die Auflösung hat sich nicht verändert.
Auf den ersten Blick ist damit ein enormes Gähnen vorprogrammiert, genau wie „damals“ bei den neuen PSP-Versionen. Der XL ist nur ein kleines Facelift, das wohl vor allem ältere Menschen und vielleicht kleine Kinder ansprechen wird, der normale Zocker findet keinen überzeugenden Grund für ein Update.

Weiterhin zeigt es sich, dass Download-Spiele Mist sind – Nintendo wird anscheinend wohl keine Möglichkeit anbieten, die DSi-Ware Inhalte auf das neue Gerät zu übertragen. Viel Spaß beim neukaufen.

Neue DSi-Variante?

Das heutige Gerücht: Eine neue DSi-Variante mit größerem Bildschirm?

PSP Go-Fake

Es war abzusehen: Produktpiraten kopieren natürlich auch die PSP Go.

Die Pandora-Massenproduktion hat begonnen

Lange, viel zu lange hat es gedauert, aber jetzt scheint es ernsthaft soweit zu sein: Die Massenproduktion der Pandora-Motherboards hat begonnen.

Nintendo TS – der DS-Nachfolger?

So langsam wird es wieder interessant im Handheldsektor:

As the time passed by, Nintendo started to work on the successor of its handheld console with a debut planned for late 2010 [Tokyo Game Show?]. According to our confidential sources, Nintendo is going to use Tegra System-on-Chip processor for the successor of DS/DSi handheld console. Unlike the current design, nVidia offered a single-chip proposal to Nintendo, a company famous for keeping the hardware platform absolutely simple.

Given the fact that Nintendo DS hardware is based upon 16-bit and 32-bit ARM cores, it looks like Next-Gen DS could be backwards compatible with the DS application library. According to our sources, all of the apps that came for old DS could run on a single ARM11 core, yet alone the next-gen CorTex-A9-based Tegra, leaving graphics subsystem to do „something smarter“.

Wer mehr Informationen über die Technik haben will, findet im verlinkten Artikel einiges, mit dem man in diversen Foren rumprollen kann.

Alles, was man zur PSP Go sagen muss

…steht in diesem Review von Ars Technica.