Archive for August 2010|Monthly archive page

Neues Pandora-Forum

Die Spatzen haben es schon ein paar Tage von den Dächern gezwitschert, aber jetzt ist es offiziell. Aufgrund diverser Streitigkeiten, auf die ich wegen ihrer Nichtigkeit und typischen Kleinkinder-Verhalten im Internet nicht weiter eingehe, hat craigix ein eigenes, offizielles Board für die Pandora und das iControlPad gestartet:

http://boards.openpandora.org/

Das neue Forum ist naturgemäß noch etwas leer und hat zu heftigen Streitereien in der Community geführt:

http://forum.gp2x.de/viewtopic.php?f=24&t=10534

http://www.gp32x.com/board/index.php?/topic/56281-re-new-dedicated-pandora-forums/

Ich werde mich jetzt erstmal nicht im neuen Forum anmelden und hoffe, dass dieser Zug nicht zu einer Spaltung der Community führt. Bislang war es immer eine der angenehmen Charakteristiken, dass alle Handhelds gleich behandelt wurden, sich die Leute im gleichen Forum trafen, es einen Austausch gab und es eben nicht zu einer Balkanisierung der Szene kam. Ich hoffe, dass es auch bei dieser jetzt nicht dazu kommen wird – es zeigt aber meiner Meinung nach, dass aufgrund der Pandora-Verschiebungen bei einigen die Nerven blank liegen.

Gruselig häßlich

sku_44181_1

Der “4.3" LCD Portable Game Console + MP5 Player with 1.3MP Camera/TF Card Slot/FM Radio (4GB)” ist so häßlich, dass er noch nicht mal einen richtigen Namen besitzt, vielleicht weil seine Eltern sich schämen. Derartig verunstaltete Handhelds sieht man wirklich selten. Wer sich in der Öffentlichkeit blamieren will oder einen perfekten Handheld für das Handschuhfach eines tiefergelegten VW Lupo sucht, der kann ihn sich für 52$ hier bestellen.

Die technischen Daten:

– Can be used as MP3, MP4 player, voice recorder, digital camera, video player, mini game player, DV camera, FM radio, picture viewer, text reader and memory storage
– 4.3" LCD screen
– Support RMVB, AVI, and MP4 video formats
– Support MP3, WAV audio formats
– Picture browsing support JPG format
– FM tuner function
– Support TV-out
– Built-in 1.3 MP camera and MIC, support still image and video capture
– Others: Time display, calendar, clock, E-book
– Internal memory: 4GB
– Support up to 8GB Micro SD/TF card
– OSD Menu Language: Chinese Simplified, Chinese Traditional, English, French, German, Italian, Portuguese, Japanese, Korean, Danish, Swedish, Czech, Turkey, Finnish, Russian, Indonesian
– Battery: Build in 1500mA Li-battery
– Package included:
– 1 * 4.3" LCD MP5 player
– 1 * USB Cable
– 1 * AV cable
– 1 * AC 110~240V power adapter (US plug)
– 1 * Earphone
– 1 * CD
– 1 * User Manual (Chinese)

Pandora-Daten die x-te

hier zum nachlesen und diskutieren

Nubprobleme bei der Pandora

Wer geglaubt hat, dass die Probleme bei der Pandora-Produktion vorbei seien, der wird jetzt eines besseren belehrt. Diesmal sind es die Nubs, die Qualitätsprobleme haben und häufiger ausfallen. Nicht erst jetzt bin ich – obwohl das Projekt super ist – froh, nicht zu den Vorbestellern zu gehören.

http://forum.gp2x.de/viewtopic.php?f=24&t=10498

GameBoy-Piratenkarten

super150in1

Aus irgendeinem Grund hatte ich früher keine GameBoy-Multicard, auch wenn ich immer eine haben wollte. Auch Jahre des Handheldsammelns haben mir bislang nur GBA-Multicards und diverse andere Piratenmodule beschert, aber keine GameBoy-Multicard. Auf Assembler gibt es einen Thread, in dem diverse bemerkenswerte Exemplare vorgestellt werden und mich neidisch machen:

http://www.assemblergames.com/forums/showthread.php?t=28535

Warum der PSP-Store Grütze ist

Trunx pöbelt auf psp.de völlig zurecht gegen den Playstation Store für die PSP.

Heise über den 3DS

Heise.de hat sich auf der Games.com den Nintendo 3DS angeschaut und bringt einen ausführlichen Artikel. Ein paar aus dem Artikel gerissene Fakten:

  • Der 3D-Effekt ist gut, funktioniert allerdings vor allem dann gut, wenn der Bildschirm als “Guckkasten” benutzt wird und nicht dazu, Figuren aus dem Bildschirm heraus anzuzeigen.
  • Viele Demos nutzen die 3D-Effekte eher konservativ und unterscheiden sich spielerisch nicht von den “2D”-Varianten.
  • Der Blickwinkel des Displays ist extrem eng – wer von der Seite schaut, bekommt den 3D-Effekt nicht zu sehen.
  • Die Bildqualität für klassische 2D-Spiele (habe ich schonmal erwähnt, dass wir ein Wort für die Unterscheidung von 3D und 3D brauchen?) ist deutlich schlechter.
  • Das Display soll stark spiegeln; draußen zocken wird schwer.
  • Die Bildqualität der Kameras ist – wie zu erwarten war – eher auf Spielzeugniveau.
  • Die Steuerung soll gelungen sein; das Analogpad soll besser sein als das der PSP.
  • Preise und Veröffentlichungsdaten sollen am 29. September verkündet werden.
  • Wahrscheinlich ist ein Europa-Termin im Frühjahr 2011.
  • Der Preis ist inoffiziell mit 199€ veranschlagt worden.

PSP2 ein PSPhone mit Android?

Engadget verbreitet heute ein interessantes Gerücht und ist sich dabei extrem sicher: Die neue PSP soll ein Android-Handy werden.

The device is described as cross between the Samsung Captivate and the PSP Go — in other words, it’s a landscape slider with game controls in place of the typical QWERTY keyboard. The D-pad is here, but instead of the small joystick, the device will have what was described as a "long touch pad" for analog controls, along with standard PSP buttons and shoulder buttons. The phone has a large display, described as being between 3.7 and 4.1 inches with WVGA or better resolution, a 5 megapixel camera that we’re told might not be final, and it’ll likely have a 1GHz Snapdragon CPU on board. The phone is mostly black with some silver highlights, and the gamepad area is white / silver in color.

Als Betriebssystem soll Android 3.0 laufen und die Spiele sollen grafisch zwischen PSX und PSP liegen. Und da Engadget sich so sicher mit der Vorhersage ist, nennen sie auch gleich God of War, Call of Duty: Modern Warfare und LittleBigPlanet als mögliche Spiele.

Fewer major games for PSP this fall

lesenswert (und ein Zeichen des Endes)

Portablegaming gehackt, Benutzerdaten abgegriffen

Wichtiger Hinweis! In der Nacht von Samstag auf Sonntag (7./8. August 2010) wurde das PGN-Forum gehackt. Der Angriff richtete sich gezielt gegen die vBulletin-Installation und nutzte augenscheinlich eine Sicherheitslücke in einem vB-Plugin. Der Angreifer hatte Zugriff auf die Datenbank und es gibt Indizien dafür, dass eine größere Datenmenge heruntergeladen wurde. Wir müssen also leider davon ausgehen, dass der Angreifer jetzt über eine Kopie der Nutzerdaten, incl. Passwörter, verfügt. Die Passwörter der Nutzer werden in der Datenbank zwar verschlüsselt gespeichert, diese Verschlüsselung kann aber geknackt werden, wenn man dafür unbegrenzt Zeit zur Verfügung hat. Falls Sie im Forum angemeldet sind und die gleichen Logindaten auch anderswo verwenden, bitten wir Sie dringend, Ihr Passwort bei den betroffenen Diensten umgehend zu ändern. Wir werden uns bemühen, das Forum so bald wie möglich wieder in Betrieb zu nehmen, die Arbeiten werden aber mindestens einige Tage in Anspruch nehmen, da wir ausschließen müssen, dass der Angreifer sich "Hintertüren" eingerichtet hat. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten. Die Administration

Diese Nachricht liest man momentan auf der Startseite des größten deutschen Handheldforums und das ist keine gute Nachricht. Viele Nutzer dürften trotz diverser Warnungen das gleiche Passwort und den gleichen Nick auch in anderen Foren nutzen und damit stehen auch diese Accounts für Angreifer offen. Noch schlimmer wäre die Verbindung von Login & E-Mailadresse, da so auch die Logins für andere Dienste wie Ebay, PayPal, E-Mail-Account, Amazon & Co bekannt sind. Und mit diesen Daten kann man einen gehörigen Schaden anrichten. Bitte ändert dringend eure Passwörter falls ihr die gleiche Kombination auch für Portablegaming benutzt habt!

Ich habe zwar Moderatorenstatus auf portablegaming.de, aber gerade keinen Einblick in die aktuelle Situation; mittlerweile ist ja 4players für die Administration zuständig.

Update: Seit heute steht folgendes Update auf der Startseite des noch immer nicht funktionierenden Forums

Der Angriff fand möglicherweise bereits einige Tage früher statt, wir gehen vom 4. August 2010 aus. Inzwischen halten wir es für recht unwahrscheinlich, dass sich der Angreifer für die Nutzerdaten interessiert hat, er scheint sich wahllos irgendeinen Server in Deutschland gesucht zu haben, um von da aus Angriffe gegen andere Server zu starten. Der Angriff erfolgte über eine kürzlich bekannt gewordene Lücke in einem kommerziellen Plugin, das wir leider nicht rechtzeitig geupdated haben.