Der Razor Switchblade

165544_10150158621187576_13848807575_8440492_1806091_n

Wer spontan Ähnlichkeiten mit der Pandora erkennt, muss sich nicht wundern: Das ist jetzt die Quittung dafür, dass das Pandora-Team ihr gutes Konzept seit Ewigkeiten nicht aus der Fabrik bekommt und andere Firmen hatten die Gelegenheit, jetzt nachzuziehen. Und anscheinend gibt es einen Markt für MMORPG-Handhelds, nach dem Panasonic Jungle ist dies jetzt schon das zweite derartige Gerät in kurzer Zeit.

Mehr Infos hier:

http://www2.razerzone.com/switchblade

5 comments so far

  1. Mae on

    Cooles Video!!!

    Da bin ich einen Moment als Pandora-Fanboy natürlich tatsächlich ins schwitzen bekommen.

    Zuerst natürlich: „…fehlt dem Switchblade natürlich der Analog-Nub!“🙂
    Aber das könnte bedeuten, das es dort zu wesentlich weniger Verzögerung kommen wird. O.o
    Schließlich hat es dem Pandora-Team schon zwei mal Zeit und Geld gekostet, die Analogsteuerung zu realisieren.

    Doch dann aber durfte ich lesen, das dieses Razor Switchblade doch bislang erst einmal nur ein Konzept ist.
    Aber ein verdammt interessantes, wie auch ich zugeben muss.

    Trotzdem, wie mir scheint noch nicht ganz ausgereift…
    Nicht nur weil ich ein Pandora-Fanboy bin:
    Windows 8 wurde bereits auf ARM-Prozessoren vorgeführt, weil sie einfach die Portabilität bringen.
    (MS braucht nach seiner Win-VISTA-Pleite, der ein wenig durch ATOM-Prozessoren und dem Net-Book-Boom verstärkt wurde auf dem das System einfach noch lahmer lief als XP nun scheinbar keinen Weckruf, schließlich steht Ubuntu schon auf ARM sehr bereit.)

    Mag sein das ein Intel-Atom tatsächlich noch „Leistungsfähiger“ ist, aber man kennt doch die Geschichte vom GameBoy und seiner langen, langen Lebenszeit…
    Viele andere Leistungsfähigere Handhelds blieben da weniger in Erinnerung.

    Das bedeutet nicht, das ich denke, das Windows 8 etwa auf dem Pandora laufen könnte. Ich glaube da hat der OMAP3 ein Kern zu wenig. Selbst Android 3 soll ja wohl Doppelkern-ARMs bevorzugen.

    Also die Show von Razor war wirklich nicht schlecht. Ich hoffe wir hören mehr von diesem Projekt. Das scheinen sich die Leute dort verdient zu haben.
    Vielleicht gibt es das Gerät ja auch mit verschiedenen Prozessoren.

    Ich wünsche beiden Projekten viel Erfolg.
    Dem Pandora halt nur ein wenig mehr😉

    euer
    Mäx

  2. Pesict on

    haben will.

    hört sich zu gut an, besonders die größe😀
    im schlimmsten fall wirds ein teures IO-Brett für gutbetuchte ^^

    mal sehen was sich da tut

  3. Menju on

    Ich vermute auch das es ein sehr sehr teures Handheld werden würde
    Wenn man sich alleine das Optimus Maximus Keyboard anschaut das selbst 3 Jahre nach der Release noch 1667€ kostet.
    Teilt man den Preis durch die Anzahl der Tasten(ich glaub 109) hat meinen einen Tastenpreis ^^ von ca 15,29.
    Bei den 45 Tasten auf dem Switchblade wären das dann ca 611€.
    Und das alleine für die Tastatur.
    Mit Hardware und Windows-Lizenz kann man den Preis getrost verdoppeln

    Natürlich ist das alles nur meine persönliche Meinung..

  4. -_-' on

    Der Pandora-Vergleich ist ja mal sehr angebracht.

    Das Switchblade ist eine durchgestylte High-end Kommerzplattform.
    (Und im Moment nur ein Konzept, das IMHO (noch) zu teuer ist) OpenPandora ist ein Opensorche-projekt, das auf Retrogaming und potente Emulation im Hostentaschenformat zielt.

    Äpfel und Birnen und so!

  5. […] Las Vegas sorgte Razer‘s kompaktes Gaming-Netbook Switchblade bereits für viel Aufsehen und Spekulationen. Der Konzern will mit dem Gerät nicht weniger als die Qualitäten eines ausgewachsenen Spiele-PCs […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s