Archive for the ‘GP2X’ Category

Wikipedia löscht GP2X

Schade – die deutsche Wikipedia hat die Artikel zum GP2X, dem Wiz und dem Canoo gelöscht.

20000 Vocamaster F300

Den Vocamaster F300 hatte ich ja schonmal behandelt – im Prinzip handelt es sich nur um einen Wiz in einem GP2X-Gehäuse. Das wirklich erstaunliche ist, dass GPH anscheinend mit ihrem Vokabeltrainer-Handheld enormen Erfolg hat. So wird heute auf GP32x berichtet, dass insgesamt 20000 Stück des F300 produziert werden sollen. Zum Vergleich: Der Wiz hatte eine Startauflage von 2500.

GP32x.com ist wieder online

Nach langer Auszeit ist pünktlich zum Erscheinen des Wiz endlich wieder das größte Board zum Thema online. Jawohl, GP32x ist nicht im digitalen Nirwana verschwunden und wir können wieder posten!

Der Vocamaster GP2X F300

Die Gedankengänge von GPH sind unergründlich – der Wiz steht kurz vor dem Release und jetzt tauchen bei GP32x Bilder des GP2X F300 auf. Wir wissen schon seit einiger Zeit, dass GPH den alten GP2X F100 in Korea nochmal als Sprachtrainer veröffentlicht hat. Es hat natürlich eine gewisse Ironie, dass gerade die des Englischen nicht wirklich mächtigen Leute von GPH einen Sprachtrainer herausbringen, anscheinend verkauft sich das System auch so erfolgreich, das jetzt ein Nachfolger erscheint. Der Post bei GP32x ist sehr dürftig und gibt wenige Informationen, aber :

New version of VocaMaster hardware released, called F300.

VocaMaster is Korean English learning software that uses GP2X.

This is same as F200, but there is Wiz PCB inside.

And uses Chargeable battery, not AA.

Users confirmed F300 can run Wiz softwares, and cannot run F200 softwares.

I don’t think this will be selled at outside of Korea.

Kurz zusammengefasst haben wir es also mit einem Wiz in einem GP2X-Gehäuse zu tun. Craigix hat im Thread bereits angekündigt, dass er versuchen wird, einige dieser Geräte zu bekommen.

Der Vocamaster oder ein untoter GP2X

Was ist eigentlich aus dem GP2X geworden? Er wurde überraschend eingestellt und ist mittlerweile nicht mehr zu haben. Aber er führt ein untotes Zweitleben in Korea als Englischlehrer.
Es ist jedenfalls erstaunlich, dass GPH eine gar nicht mal so blöde Ersatzlösung am Ende der Lebenszeit ihres Handhelds gefunden hat. Normalerweise verschwinden die Geräte einfach und werden nicht mehr produziert, aber hier wurde eine kreative Lücke gefunden.

Der GP2X-Nachfolger wird auf der IFA vorgestellt

Evil Dragon hat es im gp2x.de-Forum angekündigt: Der GP2X-Nachfolger wird spätestens auf der IFA vorgestellt. Dann wissen wir endlich mehr über das Gerät und müssen uns nicht mit einem einzigen, verschwommenen Bild begnügen.
Die IFA findet dieses Jahr vom 29. August bis zum 3. September statt.

Wiz – der GP2X-Nachfolger?

Momentan schwirrt ein Bild des angeblichen GP2X-Nachfolgers durch das Internet.

Die Quelle des Bildes ist auch sehr seriös – ZodTTD ist immerhin einer der bekanntesten Programmierer der GP2X-Szene und war auch vorher schon in diverse Hardwareentwicklungen eingeweiht. Der Wiz soll auf einer Technologie namens Pollux aufbauen, die der MMSP2 stark ähneln soll. Daher dürfte es leicht sein, bestehende GP2X-Software schnell zu kompilieren.
Ob der Wiz jetzt wirklich der neue Handheld von GPH sein wird, ist schwer zu sagen. Die Verantwortlichen hüllen sich momentan noch in Schweigen.

Und Tschüß GP2X

Anscheinend ist der GP2X so gut wie tot. Craigix und Evil Dragon , die Betreiber von gbax.com und gp2x.de berichten in zwei Posts davon, dass GPH die Produktion eingestellt hat. Nach Aussage von Evil Dragon ist GPH nicht pleite, sondern es wird Ende Juli einige Neuigkeiten geben – höchstwahrscheinlich wohl die Ankündigung eines neuen Handhelds von GPH.
Das Ende kommt zwar etwas überraschend, aber abzusehen war der Schritt schon. Spätestens mit der Pandora wäre das Ende des GP2X zwangsläufig gekommen, genauso wie der GP2X den GP32 recht schnell beerdigt hat. Und da craigix und Evil Dragon den Pandora unabhängig von GPH produzieren, ist es auch nicht verwunderlich, dass sie vor dessen Erscheinen noch ein neues Produkt auf den Markt bringen wollen und nicht warten, bis ihr einziges Produkt verdrängt wird.
Trotzdem zeigt diese alleinige Entscheidung von GPH auch, dass es ein sinnvoller Schritt war, den Pandora in Eigenregie zu produzieren.

Mach es gut, GP2X!