Archive for the ‘Playstation Portable’ Category

Vielen Dank, Sony

Sony Computer Entertainment America (SCEA) today announced that the Comic Store for PSP® (PlayStation®Portable) available from the PlayStation®Store (PS Store) will no longer be available after October 30, 2012.
After this date users will be unable to purchase comic content from the PS Store’s Comic Store. Where licenses permit, previously purchased or downloaded content will still be available for download until mid- January 2013. After this date users will no longer be able to re-download any previously purchased content. You can, however back up your content using Media Go.
Thank you for your support of the Comic Store for the PSP® (PlayStation®Portable) system.”

Merke: Darum kauft man keine digitalen Downloads von Sony.

Advertisements

Das Gamekeyboard 2.0 mappt Android-Buttons

Die Software GameKeyboard 2.0 ermöglicht es den wenigen Xperia Play-Besitzern, die nervigen virtuellen Touchscreen-Controls auf die richtigen Buttons des Gerätes zu mappen. Wenn also eigentlich recht brauchbare Spiele wie Minisquadron oder Reckless Racing dank ihrer unerträglichen Touchscreen-Steuerung normalerweise unspielbar sind, kann man sie jetzt auch auch mit dem eingebauten Gamepad spielen. Und das ist mehr als gut so – und man fragt sich vor allem, warum Sony das nicht direkt von Anfang an in das Gerät eingebaut hat, denn immerhin waren die fehlenden Spiele ja immer einer der Hauptkritikpunkte am Gerät.

Mehr Infos und Setup-Tutorial:

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1604731

App im Play Store:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.locnet.gamekeyboard

(Theoretisch müsste die Software übrigens auch mit dem iControlpad oder anderen Bluetooth-Gamepads auf jedem anderen Androiden funktionieren. Will es jemand mit dem Wii Controller und einem S2 ausprobieren?)

Gefloppt: Das XPeria Play

Raphy2 hat auf GP2X-de interessantes zum XPeria Play zu sagen:

das Gerät ist bei den Handydistributoren nicht wirklich gelaufen, das kann ich Dir sagen als Mitarbeiter einer solchen Distribution, wir sprechen mit Media Markt, Saturn, Amazon und allen großen, und wenn ich sehe das von dem Gerät

Wenn ich als Distributor nicht mal 3000 Geräte an diese Kanäle verkaufe, dann kannst Du davon ausgehen das das Gerät nicht läuft, aber es ist ein Gerät für den Nischenmarkt, denn mal ehrlich das Gerät hat einen UVP von 529 von SE und du bekommst es zum aktuellen Zeitpunkt bei Amazon für ca. 320€ :-)

Das Problem sehe ich darin, das das Gerät für die angestrebte Zielgruppe einfach zu teuer war und sind wir mal ehrlich, welcher Erwachsene kauft ein solches Gerät ????

Mal sehen ob Sony einen Nachfolger dafür bringt, ausserdem wenn das Gerät laufen würde würdest Du mit Sicherheit auch mehr PS1 Umsetzung usw. finden, da ist so gut wie nichts gekommen, dafür das sie das Gerät als Playstation Handy vermarkten wollten war das einfach zu wenig.

Mal sehen wie es weitergeht.

JPCSP – PSP Emulation macht Fortschritte

JPCSP, ein PSP-Emulator, macht einen recht ordentlichen Eindruck. Die Kompatibilität soll relativ gut (aber nicht perfekt) sein, die Framerate ist noch etwas niedrig, aber die alten PSP-Spiele sehen in höherer Auflösung und mit AA einfach deutlich besser aus. Die Entwicklung darf man gerne verfolgen.

http://jpcsp.org/

http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=445957

Die PSP wird zur Budget-Konsole

25008

Wer hätte das gedacht? Zum Teil schon lange tot gesagt, erfreut sich die PSP immer noch einiger Beliebtheit. Und der Wandel ist schon erstaunlich – sie startete im März 2005 als Luxusmodell zum damaligen Preis von 250€. Ich erinnere mich gut an die damaligen hitzigen Diskussionen über diesen “Wucherpreis” und die Frage, ob ein Handheld sich zu diesem Preis überhaupt verkaufen könne. Er kann es.

Damals waren die Fronten klar: Der Nintendo DS galt als der günstigere “Kiddie-Handheld”, während PSP-Besitzer für sich die Kategorie des “Luxus-Handhelds” beanspruchten. Das war auch damals schon blöd, aber wir waren ja noch 6 Jahre jünger 😉

Doch im Laufe der Zeit drehte sich das Verhältnis zunehmend um. Nintendo brachte neue DS-Varianten auf den Markt, die plötzlich 170€ kosteten. Und der Preis der PSP sank und sank. Irgendwann kosteten beide Konsolen gleich viel und Sonys Versuch, mit der PSP Go einen teureren Quasi-Nachfolger zu etablieren, scheiterte kläglich.

Jetzt hat Sony es auf der Gamescom endgültig bestätigt: Die PSP wird zum Budget-Handheld. Die neue PSP E-1000 wird nur in Europa erscheinen und ist mit 99€ extrem günstig. Dafür fällt das (von mir eh nie genutzte) WiFi weg.

Sony fährt also genau die gleiche Strategie wie bei den stationären Konsolen: Das alte Modell bleibt als Budgetkonsole noch längere Zeit auf dem Markt während das neue erstmal etwas mehr kosten darf. Die PS2 verkauft sich ja immer noch gut.

Dazu kommen die günstigen Spielepreise: Mittlerweile bekommt man die meisten PSP-Kracher für 9,99€ und die Gebrauchtpreise sind mehr als günstig. In der Bucht gibt es fast alles so günstig, dass sich selbst raubkopieren nicht mehr lohne. GTA: Vice City Stories für 5,12€ inkl. Versand? Gran Turismo für 8,05€ inkl. Versand? Oder darf es doch lieber Wipeout für 5,88€ inkl. Versand sein? Da muss man schon sehr lange überlegen, sich keine PSP zu kaufen. Außer man hat schon eine. Dann ist die neue furchtbar uninteressant 😉

Ba Ba Banküberfall

Einfach, weil es so schön ist: Jemand hat die gesamte Lieferung von Sonys Xperia Play nach Neuseeland geklaut. Jetzt muss Vodafone den Launch verschieben.

Überraschung: Kaum einer kauft alten Ramsch

Völlig überraschend stellt Sony jetzt fest, dass kaum einer Lust hat, die uralten Spiele Cool Boarders 2, MedEvil oder Syphon Filter auf dem Xperia Play zu spielen und dass die Kunden doch eher neuere Spiele bevorzugen. Vielleicht würden sie auch ältere Spieleknüller bevorzugen und nicht bereits x-mal verwertete Spiele aus der Grabbelkiste:

http://www.playstationportable.de/news/8109-xperia-play-kaum-interesse-an-ps1-titeln.html

(überraschend ist aber, wie niedrig die Zahlen sind. Zum Teil wurden Spiele nur 50-100x heruntergeladen)

Jetzt bestätigt: PSP Go wirklich eingestellt

Manchmal dauert es nicht lange vom Gerücht bis zur endgültigen Bestätigung: Die PSP Go ist tot. Wenn sie denn jemals überhaupt gelebt hat.

Gerücht: Sony hat PSP Go-Produktion eingestellt

pspgo530main

Momentan macht ein Gerücht die Runde, dass Sony die Produktion der PSP Go eingestellt hat. Sony selbst hat das Gerücht nur sehr halbherzig kommentiert:

"It is a very exciting time for PlayStation portable devices. Before the end of the year we are launching NGP, our next generation portable device, which we believe will revolutionise portable gaming. In the meantime, the current generation of PSPs continue to be in demand, especially since the introduction of our value for money, Essentials range of games and we will continue to meet that demand."

Alle veröffentlichten Verkaufszahlen zeigen, dass die PSP Go sich praktisch nicht mehr verkauft – in Japan waren es letzte Woche gerade mal 356 Exemplare bei 35478 Exemplaren der normalen PSP – die Nachfrage kann Sony also auch so bedienen.

XPeria Play auseinandergenommen

cdmaxperiaplayfcc

http://www.engadget.com/2011/04/02/cdma-xperia-play-visits-fcc-promptly-gets-dissected/